Photovoltaik

Photovoltaik

Photovoltaik-Anlagen wandeln mit ihren Solarzellen Lichtenergie in elektrische Energie um. Der erzeugte  Solarstrom kann entweder vor Ort genutzt oder ins Stromnetz eingespeist werden.
Photovoltaik wird auf der ganzen Welt zur Stromerzeugung eingesetzt. Anlagen unterschiedlichster Größe befinden sich z. B. auf Dächern und Fassaden, Parkscheinautomaten, Schallschutzwänden, Taschenrechnern oder auf Freiflächen. Seit 1995 wächst der Photovoltaik-Weltmarkt um durchschnittlich mehr als 30 % pro Jahr

Grundsätzlich gibt es für Photovoltaik-Anlagen zwei Fördermodelle: den Einspeisetarif, die finanzielle Vergütung pro Kilowattstunde Solarstrom, die ins Netz eingespeist wird und die Investitionsförderung, eine Pauschalbetrag pro installierter Leistung (kWp), der in der Regel nach Anlagenerrichtung ausbezahlt wird.


Produktunabhängige und kostenlose Beratung rund ums Bauen, Sanieren, Heizen und Wohnen

Nutzen Sie das umfassende produktunabhängige Beratungsangebot des OÖ Energiesparverbandes: egal, welche Energiefragen Sie in der Beratung ansprechen möchten, die fachkundigen EnergieberaterInnen des OÖ Energiesparverbandes geben umfassende Antworten.
 

  • Sie planen den Neubau oder die Sanierung Ihres Einfamilienhauses?
  • Sie möchten Ihre Heizung tauschen?
  • Sie wollen eine Photovoltaik-Anlage errichten?
  • Sie brauchen Auskunft zu Energieförderungen?
  • Sie überlegen, welche Dämmstärken sinnvoll sind?
  • Sie möchten Information zu umweltfreundlichen Heizsystemen?
  • Sie haben eine Frage zu Energiesparmaßnahmen?
  • Sie planen die Anschaffung energiesparender Elektrogeräte?
  • Sie möchten Auskunft zu umweltfreundlichen Dämmstoffen?
  • Sie möchten Ihre Heizkosten senken?
  • und vieles mehr….

 
Die umfassende und produktunabhängige Energieberatung hilft Ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die EnergieberaterInnen des OÖ Energiesparverbandes gehen in einem persönlichen Gespräch auf individuelle Fragen und Wünsche ein. Idealerweise findet die Beratung in einer möglichst frühen Planungsphase statt.
 
Kommen Sie mit  Ihren Fragen einfach zu uns. Fragen, die rasch beantwortet werden können, lassen sich oft am Telefon klären. Hierfür steht Ihnen unsere kostenlose Hotline unter 0800-205 206 zur Verfügung.  
Bei weitergehenden Fragen besteht die Möglichkeit, einer individuellen und kostenlosen Energieberatung durch erfahrene, geschulte und produktunabhängige BeraterInnen.

 

So kommen Sie zu einer Beratung:

So kommen Sie zu einer Beratung:

 
Wir melden uns bei Ihnen und vereinbaren einen Beratungstermin. Der/Die BeraterIn steht Ihnen, je nach Ihrer Fragestellung, bis zu einer Stunde zur Verfügung.  
Eine Beratung ist auch ohne Terminvereinbarung zu den Bürozeiten des OÖ Energiesparverbandes (Mo-Do: 8.00-16.30 Uhr, Fr: 8.00-12.00 Uhr) in Linz, Landstraße 45 möglich. (So erreichen Sie uns)
 
Die Beratung wird durch das Landes OÖ ermöglicht.
 
Produktunabhängige Energieberatung, die wirkt!

 


Gefördert werden

Die Förderung von netzgeführten Photovoltaikanlagen in Österreich erfolgt u.a. in Form von erhöhten laufenden Einspeisetarifen gemäß der geltenden Ökostromverordnung. 


Förderkriterien

  • netzgeführten Photovoltaikanlagen zwischen 5 kWp und 200 kWp
  • Errichtung der Anlage an oder auf einem Gebäude,  Freiflächenanlagen sind nicht förderfähig

Förderhöhe

  • Entsprechend der jeweiligen Ökostrom-Verordnung (Einspeisetarif 2020: 7,67 Cent/kWh)
  • Zusätzlicher Einmalzuschuss im Rahmen der Tarifförderung: 30% der Errichtungskosten, höchstens jedoch ein Betrag in Höhe von 250 Euro/kWp  

Antragstellung

  • VOR Umsetzung des Projekts online (ab 09.01.2020 17:00)
  • Ticketsystem mit Reihung der Förderanträge nach Eigenversorgungsanteil und Einreichzeitpunkt 
  • Info zum Ticketsystem(Tarifförderung)   
  • Einreichung für den Einmalzuschuss NACH Umsetzung (spätestens 6 Monate nach Inbetriebnahme) - Informationsblatt

Nähere Information und Förderkriterien

OeMAG - Abwicklungsstelle für Okostrom AG
T: 05 787 66-10, kundenservice(at)oem-ag.at 


Gefördert werden

  • die Errichtung/Erweiterung von PV-Anlagen
  • die Erweiterung einer PV-Anlage um einen Stromspeicher bzw. die Erweiterung eines bestehenden Stromspeichers 
  • Mindestgröße des Speichers: 0,5 kWh pro kW. Nach oben ist die Speichergröße nicht beschränkt, gefördert werden jedoch max. 50 kWh.

Förderhöhe

  • PV-Anlagen
    • max. 30% der Investitionskosten
    • 250 Euro/kWp für Anlagen bis 100 kWp
    • 200 Euro/kWp Anlagen von 100 - 500 kWp
  • Stromspeicher
    • 200 Euro/kWh
    • max. 30% der Investitionskosten

Antragstellung

  • VOR Umsetzung des Projekts: online  ab 11.03.2020 (17:00)
  • Ticketsystem mit Reihung der Förderanträge nach Einreichzeitpunkt (first come-first served)
  • Info zum Ticketsystem (Investitionsförderung)

Nähere Information und Förderkriterien

OeMAG - Abwicklungsstelle für Okostrom AG
T: 05 787 66-10, kundenservice(at)oem-ag.at 


  • PV-Anlagen bis 400 kWp sind energierechtlich bewilligungsfrei (Oö. ElWOG) 
  • seit 1.1.2018 ("kleine Ökostrom-Novelle") ist keine Anerkennung als Ökostrom-Anlage mittels eigenem "Anerkennungsbescheid" mehr erforderlich. Der Netzzugang zum öffentlichen Stromnetz sowie die Vergabe einer Einspeise-Zählpunktnummer sind jetzt direkt beim zuständigen Stromnetzbetreiber zu beantragen.
  • Nach Vorliegen der Einspeise-Zählpunktnummer kann auf der Homepage der jeweiligen Förderstelle - unter Berücksichtigung der jeweiligen Förderungsrichtlinien - ein entsprechender Online-Förderantrag gestellt werden.

Gegebenenfalls baurechtliche Anzeigepflicht für PV-Anlagen bei der Standortgemeinde beachten. Für PV-Anlagen bis 400 kW besteht Anzeigepflicht, wenn

  • sie frei stehen und deren Höhe mehr als 2 m über dem künftigen Gelände beträgt ODER
  • soweit sie an baulichen Anlagen angebracht werden und die Oberfläche der baulichen Anlage (Fassade, Dachfläche) um mehr als 1,5 m überragen

Seit 29.Nov.2019 sind einkommensschwache Haushalte (gemäß Fernsprechentgeltzuschussgesetz) von der Entrichtung der sogenannten "Ökostrompauschale" sowie von der Bezahlung des Ökostromförderbeitrags befreit. Dazu ist ein Antrag bei der abwickelnden Stelle der GIS Gebühren Info Service GmbH zu stellen.
Nähere Details und das Formular:  https://www.gis.at/befreien/oekostrompauschale

Energiesparverband OÖ
Landstraße 45
​​​​​​​A-4020 Linz

Anfahrt anzeigen​​​​​​​

Kontakt

0732 / 7720-14380

oder per Mail cleantech-cluster(at)esv.or.at​​​​​​​