SOLARier

Zurück
Kontaktdaten
Name:
SOLARier
Straße:
Bach 8
Ort:
A-4209 Engerwitzdorf/Katsdorf
Telefon:

+43-7235-89789

Fax:
+43-7235-89888
Kontaktperson
Name:
Hannes Haider
Funktion:
Geschäftsführer
Unternehmensinformation
Unternehmenstyp:
Hersteller in OÖ, Installationsunternehmen (Heizung/Lüftung/Elektro)
Gründungsjahr:
1987
Mitarbeiter/innen:
46
Produkte und Dienstleistungen

Produktion und Vertrieb von:

- Sonnenkollektoren für Warmwasserbereitung und Heizung

- Photovoltaikanlagen

- Stromspeicher

- Pellets-, Hackschnitzel- und Scheitholzkessel

- Wärmepumpen

- Haus- und Installationstechnik

 

News
SOLARier: Geschäftsführerwechsel Cluster-News: Dezember 2018

Hannes Haider wurde Geschäftsführer von Solarier. In seiner 14-jährigen Vertriebstätigkeit bei Solarier folgt er den beiden Geschäftsführern DI Clemens Horacek und Roland Bamberger, MBA nach.

Solarier: Preisträger Landespreis 2017 Cluster-News: Dezember 2017

Solarier wurde mit dem Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit 2017 in der Kategorie Betriebe ausgezeichnet. Das Unternehmen erhielt den Anerkennungspreis im Zuge seiner Pionierleistung in der Sonnenwärmenutzung und dem Engagement im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit.

Solarier: Verleihung ineo-Award OEC-News: Dezember 2016

Zum zweiten Mal erhielten die SOLARier den ineo-Award der WKO Oberösterreich für Betriebe mit vorbildlichem Engagement in der Lehrlingsausbildung. Fünfzehn Lehrlinge wurden in den letzten sieben Jahren, vorwiegend für Installationsberufe, ausgebildet. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag in der Fachkräfteausbildung geleistet.

SOLARier: Vertriebserweiterung in NÖ und Wien OEC-News: September 2016

Solarier baut das österreichische Vertriebsnetz in NÖ und Wien durch DI Helmut Prinz und DI Helmut Schuster aus. Mit dem neuen Vertriebsbüro im Energiehaus in der Blauen Lagune wird die Nähe zu den Kund/innen sichergestellt. Weiters wurde das Unternehmen für ihr Engagement im Klimaschutz als "klimaaktiv Partner" ausgezeichnet.

Solarier: Unternehmerpreis "Netzwerk-Chili" OEC-News: September 2016

Der Wirtschaftsverein Kompetenz-Netzwerk vergab erstmals den Unternehmerpreis "Netzwerk-Chili". Der Preis, der besondere Leistungen von oö. Unternehmen würdigte, wurde in drei Kategorien vergeben. SOLARier wurde in der Kategorie "Nachhaltiges Wirtschaften" ausgezeichnet.

SOLARier: "klimaaktiv Preis für Profis" OEC-News: April 2016

Bei der Eröffnung der Energiesparmesse Wels erhielt SOLARier den "klimaaktiv Preis für Profis" für das Projekt Seecamping Appesbach in St. Wolfgang. Die Warmwasserbereitung erfolgte ursprünglich über eine Ölheizung (20.000 Liter/Jahr) und eine kleine Solarthermieanlage. Zuerst wurden am Hauptgebäude 88 m² Sonnenkollektoren installiert und anschließend der Ölkessel durch eine Pelletsheizung und Holzvergaser mit der Steuerung aller Heizkreise erweitert.

"Europäischer Solarpreis" für SOLARier OEC-News: Dezember 2015

Am 23. November 2015 verlieh EUROSOLAR SOLARier den "Europäischen Solarpreis 2015". Mit dieser internationalen Auszeichnung würdigte die Jury das Engagement der SOLARier für die Nutzung erneuerbarer Energie. Das europäische Vertriebsnetz der SOLARier ist derzeit im Aufbau, bisher setzte der Betrieb Anlagen in Spanien, Frankreich, Deutschland und Schweden um.

Solarier: Neues Erscheinungsbild und Energiefest OEC-News: September 2015

Am 26. September fand das Energiefest im Solarier-Haus statt - eine Fachausstellung für Scheitholz- und Pelletsheizungen, sowie Wärmepumpen, Photovoltaik und Sonnenenergie. Weiters modernisierten die Solarier vor kurzem ihr Erscheinungsbild mit neuem Logo und neuer Website.

Auszeichnungen für SOLARier OEC-News: Mai 2014

Die SOLARier GmbH wurde mit dem "GUUTE Award" 2014, dem regionalen Wirtschaftspreis der WKO Urfahr-Umgebung, ausgezeichnet. Die vier "GUUTE-Werte" sind Regionalität, Qualität, Kooperation und Innovation. Beim Klimabündnistreffen in Eferding wurde SOLARier als "Klimarettungspartner" von LAbg. Ulrike Schwarz ausgezeichnet.

SOLARier-Sun-Day 2013 OEC-News: April 2013

Der SOLARier-Sun-Day 2013 fand am 19. Jänner statt. Rund 700 Besucher/innen informierten sich über erneuerbare Energien, besonders interessiert waren sie an Photovoltaik, Solarwärme, Heizen mit Pellets und Holz sowie Elektroautos und Naturdämmstoffen.