ÖkoFEN Pelletsheizung

Zurück
Kontaktdaten
Name:
ÖkoFEN Pelletsheizung
Straße:
Gewerbepark 1
Ort:
A-4133 Niederkappel
Telefon:

+43-7286-7450

Fax:
+43-7286-7450-210
Kontaktperson
Name:
DI (FH) Stefan Ortner
Funktion:
Geschäftsführer
Unternehmensinformation
Unternehmenstyp:
Hersteller in OÖ
Gründungsjahr:
1989
Mitarbeiter/innen:
370
Export
Exportquote:
95 %
Produkte und Dienstleistungen

Produktion und Vertrieb von:

- Pelletskessel und -anlagen (4 - 448 kW)

- Pelletskessel mit Brennwerttechnik (4 - 512 kW)

- Stromproduzierende Pelletsheizung

- Pelletslager- und –fördersysteme

- Wasserspeicher, Solarkollektoren und Pumpengruppen

- Externe Heizlösung Energybox (10 - 256 kW)

 

News
ÖkoFEN: Standortausbau in Niederkappel Cluster-News: Juli 2019

ÖkoFEN erweitert die Produktionsfläche in der Firmenzentrale. Ab Herbst 2019 starten die Bauarbeiten, die bestehende Produktionshalle mit einer Fläche von 6.500 m2 wird durch einen Zubau fast verdoppelt. ÖkoFEN feiert dieses Jahr auch sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Mit weltweit über 80.000 installierten Pelletsheizungen wurden bisher rund 6,5 Mio. t CO2 beim Umstieg von Öl eingespart, das entspricht den Emissionen von ca. 2,4 Mio. Kraftfahrzeugen mit 15.000 Jahreskilometern. ÖkoFEN hat einen CO2 Live-Ticker eingerichtet, auf dem Interessierte die wachsende Einsparung mitverfolgen können.

ÖkoFEN: Optimierung Pellematic Maxi Cluster-News: April 2019

Die Pellematic Maxi von ÖkoFEN wird in Mehrfamilienhäusern, Gewerbe und öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Sie bietet die Möglichkeit, zwischen Heizwert- und Brennwerttechnik zu wählen, deckt einen Leistungsbereich von 36 bis 64 kW ab und hat einen heizwertbezogenen Wirkungsgrad von bis zu 107 %. Neben der Anpassung des Designs wurden die Brenntellerentaschung und die Ascheaustragung verbessert. Die Messung des Pelletsverbrauchs wurde als neues Feature integriert.

ÖkoFEN: EnergieGenie für "myEnergy365" Cluster-News: April 2019

Das Energiesystem "myEnergy365" von ÖkoFEN wurde mit dem EnergieGenie ausgezeichnet. Zusätzlich zu den Pelletskesseln mit Stirlingmotor bindet das "myEnergy365" Stromspeicher und PV-Anlagen ein. Dadurch werden Eigenheimbesitzer mit 100 % ökologischer Wärme und selbst produziertem Sonnen- und Pelletsstrom versorgt – elektrische Energie kann zusätzlich für weitere Verbraucher verwendet oder gespeichert werden.

ÖkoFEN: Energie Star 2018 Cluster-News: Dezember 2018

Der Energie Star 2018 in der Kategorie "Energieinnovation - vor Ort und unterwegs" ging an ÖkoFEN. ÖkoFEN-MitarbeiterInnen wurde angeboten, gegen einen geringen monatlichen Selbstbehalt, ein E-Dienstauto mit Privatnutzung zu erhalten. Im ersten Schritt wurden bereits 25 % der Belegschaft mit Elektroautos ausgestattet. Gleichzeitig wurde die Ladeinfrastruktur an den Standorten Niederkappel und Lembach von 8 auf 26 Stromtankstellen erweitert.

ÖkoFEN: Contractinganlage in 4* Hotel Donauschlinge Cluster-News: Dezember 2018

Durch die Kooperation mit ÖkoFEN konnte die Eigentümerin des Hotels Donauschlinge die Umstellung auf eine Pelletsheizlösung fast ohne eigene Investition und Aufwand realisieren. Im Rahmen eines Contracting-Projektes wurde das Hotel mit einer 400 kW Pelletsheizanlage ausgestattet. Die Heizanlage befindet sich in einer eigenen Energybox neben dem Hotel. Durch die Umstellung werden jährlich 100.000 l Öl und 350 t CO2 eingespart.

ÖkoFEN: 25 neue E-Autos im Einsatz Cluster-News: Juni 2018

Bei ÖkoFEN haben jetzt 25 % der Mitarbeiter/innen ein Elektroauto als Dienstwagen. Das Besondere bei ÖkoFENs Clean Mobility Program ist, dass auch an die Stromerzeugung gedacht wurde. An den Standorten Niederkappel und Lembach sind mehrere Strom erzeugende Pelletsheizungen in Betrieb, zusätzlich werden die PV-Anlagen erweitert und Batteriespeicher installiert. Die Ladeinfrastruktur - von KEBA geliefert - wurde von acht auf 26 Stromtankstellen an beiden Standorten erweitert.

ÖkoFEN und Fronius: Erstes stromautarkes Haus Cluster-News: Dezember 2017

ÖkoFEN entwickelte in Kooperation mit Fronius ein stromautarkes Haus. Durch die Kombination von einem Pellets-Brennwertkessel mit integriertem Stirlingmotor sowie PV- und Stromspeicher-Technologien ist es möglich, den Wärme- und Strombedarf vor Ort im Haus zu 100 % selbst zu erzeugen. Eine Steuerung erfasst diese und verarbeitet alle für die Wärme- und Stromerzeugung relevanten Daten.

ÖkoFEN: Erfolgreiches 1. Halbjahr - Wachstum in allen Märkten Cluster-News: September 2017

ÖkoFEN zieht eine positive Halbjahresbilanz und verzeichnet ein Absatzwachstum von 30 % in Europa. Damit entwickelt sich der Absatz des Unternehmens deutlich besser als der Markt. Einen besonders hohen Anteil an dieser Entwicklung tragen die beiden größten Absatzmärkte Deutschland und Frankreich bei. Hauptumsatzträger (über 50 %) sind ÖkoFEN-Produkte mit der Pellets-Brennwerttechnik.

ÖkoFEN: Stromautarkes Haus Cluster-News: April 2017

ÖkoFEN bietet ein System an, das Einfamilienhäuser unabhängig von der Stromversorgung macht. Das Unternehmen entwickelte zusätzlich zu Pelletskesseln, die mit einem Stirlingmotor für die Stromerzeugung nachgerüstet werden können, ein System, das auch Stromspeicher und PV-Anlagen einbindet. Daten von Wechselrichter, Batteriesystem und Heizung werden in der Regelung mit Online-Wetterdaten verknüpft, verarbeitet und visualisiert. Zusätzlich zur Stromversorgung für den Kessel wird bis zu 600 W elektrische Energie geliefert.

ÖkoFEN: Vernetzung mit dem Smart Home OEC-News: Dezember 2016

ÖkoFENs Heizsysteme verfügen über eine MOD-BUS/TCP Schnittstelle, die eine Verbindung zum Hausmanagementsystem ermöglicht. Die Heizung wird dadurch integraler Bestandteil der Hausautomation. Das Hausmanagement kann damit die gesamte Heizkreis- und Warmwasserregelung übernehmen. Für Gebäude ohne Hausmanagementsystem bietet ÖkoFEN den Energiemanager "Pelletronic Touch" an.

ÖkoFEN: Pelletsheizung auf der Alm & im Leitl Vital Sonnenhaus Pro OEC-News: Dezember 2016

ÖkoFEN lieferte einen 56 kW Pelletskessel auf die Gablonzer Hütte. Der Pellematic, der die 450 m² große Betriebsfläche beheizt, wurde über Wiesen und Forstwege mit einem Traktor zur Hütte transportiert.
Weiters installierte ÖkoFEN die Pellematic Smart_e, eine stromproduzierende Pelletsheizung, im Leitl Vital Sonnenhaus Pro. Die Condens-Brennwerttechnik spart bis zu 15 % Heizkosten im Vergleich zu herkömmlichen Pelletskesseln und der integrierte Stirlingmotor liefert zusätzlich Strom für das Gebäude.

ÖkoFEN: neue Pumpengruppe OEC-News: September 2016

ÖkoFEN präsentiert eine neue Pumpengruppe mit Komponenten von ESBE und Wilo. Durch den Einsatz eines Mischers mit Progressivregelung kann ein sehr breiter Leistungsbereich des Wärmeabgabesystems abgedeckt werden: bei Fußbodenheizungen sind bis 18 kW und bei Radiatorensystemen bis 32 kW Heizleistung möglich. Als Umwälzpumpe wird die Wilo Yonos Para verwendet.

ÖkoFEN-Brennwerttechnik: Auszeichnung in Frankreich OEC-News: September 2016

ÖkoFEN erhielt den goldenen Preis für Holzzentralheizungen beim "Salon bois energie" in Frankreich. ÖkoFEN-Brennwertkessel können in Frankreich nun ohne Kamin installiert werden. Durch das Luft-Abgas-System (LAS), das durch die Außenwand installiert werden darf, ergibt sich eine vereinfachte Installation und damit eine bessere Wirtschaftlichkeit, da weniger Material und weniger Zeit für die Installation aufgewendet werden müssen. Eine Kaminsanierung ist nicht mehr zwingend erforderlich.

ÖkoFEN: Warmluftheizung Pellematic Air OEC-News: Juni 2016

ÖkoFEN entwickelte die Pellematic Air Pellets-Warmluftheizung, die ursprünglich für den US-Markt vor allem für Einfamilienhäuser konzipiert wurde. Sie kann aber darüber hinaus dort genützt werden, wo kein hydraulisches Heizsystem vorhanden ist, z.B. für die Beheizung von Baustellen, Lagerhallen, Zelten oder Ställen sowie Trocknungsanwendungen, z.B. bei Kellern oder Lackierboxen. Die Pellets-Warmluftheizung ist als handbefüllbares Modell oder mit Vakuumsaugsystem erhältlich.

ÖkoFEN: Pellematic e-max Pilotprojekt in Belgien OEC-News: Juni 2016

Die Pellematic e-max, die Strom produzierende Pelletsheizung für Mehrfamilienhäuser und Gewerbe, startete in Brügge in die Pilotphase. Die Pilotinstallation dient zum Erfahrungsgewinn außerhalb des firmeneigenen Testlabors und zur Weiterentwicklung zur Serienreife des Produkts. Der 55 kW Kessel versorgt ein Einfamilienhaus in Brügge mit Wärme. Gleichzeitig wird bis zu 4,5 kW Strom erzeugt.

Produktneuheiten bei ÖkoFEN OEC-News: April 2016

ÖkoFEN bietet die Pellets-Brennwerttechnik nun auch für den Leistungsbereich von 4 bis 256 kW an. Im Segment von 25 bis 256 kW sind Kessel mit zusätzlichem Brennwertwärmetauscher erhältlich – bis 64 kW als Einzelkessel und darüber in Kaskadenschaltung für bis zu 4x64 kW Leistung. In Hinblick auf das kommende Effizienzlabel für Biomasseanlagen bietet das Unternehmen eine neue Produktserie der Pellaqua-Pufferspeicher und innovative Pumpengruppen an, die auf ÖkoFEN Produkte aufgebaut werden können.

ÖkoFEN engagiert sich in Guatemala OEC-News: Dezember 2015

ÖkoFEN entwickelte für ein Hilfsprojekt des Vereins "Sei so frei" gemauerte Öfen in Guatemala. Verbesserte Effizienz und Bedienbarkeit schützen die Gesundheit der Menschen in der Gemeinde Joyabaj und helfen ihnen, teures Holz einzusparen. Es wurden "Holzsparöfen" enwickelt, die auf einfache Weise mit den vor Ort verfügbaren Mitteln und Werkzeugen errichtet werden konnten – und mittlerweile das Leben von über 100 Familien in Joyabaj verbessern.

ÖkoFEN: neue Pelletsanlage im Landhaus Koller OEC-News: Dezember 2015

ÖkoFEN baute beim 4-Sterne Landhaus Koller in Gosau eine Pelletsheizanlage ein. Dadurch können jährlich 64 t CO2 eingespart werden. Drei Pellematic Maxi-Heizkessel mit einer Gesamtleistung von 168 kW versorgen die Betriebsräume und Hotelzimmer. Im ersten Jahr nach der Umstellung von Öl auf Pellets verbrauchte die Anlage rund 48 t Pellets, somit ergeben sich Heizkosteneinsparungen von 9.000 Euro. Für die Beheizung des Warmwassers wird die Heizanlage mit einer 95 m² großen Solaranlage unterstützt.

Länderniederlassung Frankreich von ÖkoFEN OEC-News: Mai 2015

Ende 2014 eröffnete ÖkoFEN die neue Länderzentrale für Frankreich nahe Albertville. Mit der Übersiedlung nach Saint Baldoph verdoppelt ÖkoFEN Frankreich seine Lagerfläche auf 1.700 m². Damit kann der Service für die Installateurpartner verbessert und die Lieferzeit halbiert werden. Der neue Standort bietet neben der großen Lagerfläche insgesamt 600 m² Büro-, Schulungs- und Schauräume.

EnergieGenie für Pellematic Condens von ÖkoFEN OEC-News: Mai 2015

Der Pelletskessel weist eine integrierte Brennwerttechnik ohne externen Wärmetauscher auf, hat eine kompakte Bauweise (72 cm x 73 cm Grundfläche) und ist auch für höhere Rücklauftemperaturen geeignet. Durch die Integration wird ein Pufferspeicher verzichtbar und ist damit eine technisch wesentlich einfacher zu handhabende Brennwerttechnik.

ÖkoFEN App zur Heizungsregelung OEC-News: Dezember 2014

Mit Hilfe der neuen myPelletronic App von ÖkoFEN kann nun auch von unterwegs auf die Heizung zugegriffen werden. Diese bietet auf dem Smartphone dieselbe grafische Benutzeroberfläche wie auf dem Touch-Bedienteil der Heizung selbst. Eine innovative Funktion ist der automatische Energiesparmodus. Sobald sich Nutzer/innen über einen selbst definierten Abstand von ihrem Haus entfernen, erinnert die App an die Aktivierung des Energiesparmodus. Dieser senkt die Raumtemperatur bis kurz vor dem eingegebenen Rückkehrzeitpunkt ab.

ÖkoFEN als "Hidden Champion" ausgezeichnet OEC-News: September 2014

ÖkoFEN wurde im Rahmen des Exporttages der Wirtschaftskammer Österreich in Anerkennung der Verdienste um die österreichische Exportwirtschaft als "Hidden Champion" ausgezeichnet. Wirtschaftskammer-Präsident Dr. Christoph Leitl überreichte den Exportpreis an ÖkoFEN-Geschäftsführer Stefan Ortner. Hidden Champions sind Spezialisten in ihrem Marktbereich und zeichnen sich durch Innovationskraft, Technologieführerschaft und kompetente Mitarbeiter/innen aus.

ÖkoFEN_e Pilotanlagen in OÖ und NÖ OEC-News: September 2014

ÖkoFEN hat zwei weitere Pilotanlagen der Pellematic Smart_e in Betrieb genommen. Im Bezirk Urfahr-Umgebung wurde eine 14 kW-Anlage zur ganzjährigen Versorgung eines Wohnhauses (240 m²) mit Strom und Wärme installiert. Zusätzlich wurden 18m² Sonnenkollektoren, ein 1.000 Liter-Pufferspeicher und eine 6 kWp PV-Anlage mit einem Batteriespeicher installiert. In Purgstall/NÖ wurde eine Pilotanlage für ein Wohn- und Geschäftsgebäude (1.300 m²) installiert.

OÖ Biomassetechnologie goes USA OEC-News: Mai 2014

Der OEC und vier Biomassekessel-Hersteller des Ökoenergie-Clusters (Fröling, Hargassner, ÖkoFEN, Windhager) präsentieren sich auf der wichtigen Konferenz/Expo "North East Biomass Heating Expo" in Portland/Maine. Der Heizungsmarkt in New England bietet erhebliches Potential für moderne, automatische Biomasse-Heizsysteme. Christiane Egger vom OEC-Team war als Keynote-Speaker auf der Konferenz vertreten.

ÖkoFEN_e: Pilotanlage in Scharnstein installiert OEC-News: Mai 2014

Im Rahmen der Feldtests wurde eine weitere Pellematic Smart_e, eine stromproduzierende Pelletsheizung mit Stirlingmotor, in Scharnstein in Betrieb genommen. Der Pelletskessel erzeugt 14 kW Wärme und 1 kW elektrischen Strom. Der Stirlingmotor, der im Winter und in den Übergangsmonaten am meisten Strom erzeugt, ergänzt die PV-Anlage, und liefert auch ausreichend Strom zum Aufladen des eigenen Elektroautos. Die rund 10 m² große thermische Solaranlage wird für die Brauchwasserbereitung genutzt.

ÖkoFEN-Neuheiten bei Regelung und Steuerung OEC-News: März 2014

Der neue Heizungsregler Pelletronic Touch wurde erstmals auf der Energiesparmesse präsentiert und wird ab Sommer 2014 erhältlich sein. Mithilfe der neuen Software werden Wetterdaten online ausgewertet und je nach der zu erwartenden Sonneneinstrahlung die Heizung und die Solaranlage geregelt. Die ebenfalls neue myPelletronic-App fasst die Funktionen übersichtlich zusammen. Eine neue Video-Reihe informiert über die Vorteile der ÖkoFEN Pelletsheiz- und Lagertechnik.

ÖkoFEN: Großanlage in Frankreich OEC-News: März 2014

ÖkoFEN hat in der französischen Gemeinde Cesson Sévigné in der Bretagne eine neue Großanlage installiert: vier Pelletskessel mit einer Gesamtleistung von 224 kW beheizen das Kultur- und Freizeitzentrum. Der Lagerraumcontainer fasst eine Menge von 12,5 Tonnen Pellets. Die Heizkosten konnten mit der Sanierung und der Umstellung auf Pellets um 70 % gesenkt werden.

ÖkoFEN: Auszeichnungen & Projekt in Lyon OEC-News: Dezember 2013

ÖkoFEN wurde mit seinen Innovationen "Pellematic Smart" und dem neuen Heizkreisregler "Pelletronic Touch" für den deutschen Designwettbewerb vorgeschlagen. Für das Entwicklungsprojekt "ÖkoFEN_e" erhielt ÖkoFEN den österreichischen Umwelttechnologiepreis "Daphne" in Gold.

Das neue Büro- und Wohngebäude "Woopa" in Lyon mit einer Fläche von über 10.000 m² (mit u.a. 96 Wohnungen) wird von einer Kaskadenanlage mit 96 kW Leistung bestehend aus drei Pellematic Plus Kesseln mit Pellets-Brennwerttechnik beheizt.

ÖkoFEN-Feldtests: Stromproduzierende Pelletsheizung OEC-News: Dezember 2013

Derzeit laufen Feldtests für 10 Anlagen der stromproduzierenden Pelletsheizung mit Stirlingmotor von ÖkoFEN, u.a. in der Biogärtnerei in der ehemaligen Stiftsgärtnerei Engelhartszell im Bezirk Schärding. Die ca. 400 m² große Lagerhalle mit Fußbodenheizung wird nun mit einer Pelletsanlage mit einer Leistung von 14 kW beheizt. Zusätzlich wurden eine thermische Solaranlage mit 20 m² Fläche sowie insgesamt 2.600 Liter Pufferspeicher in das Heizsystem eingebunden.

Plus X Award für ÖkoFEN Pellematic Smart OEC-News: September 2013

Die Pelletsheizung Pellematic Smart von ÖkoFEN wurde bei der Verleihung des Plus X Award 2013 in vier Kategorien - "Innovation", "High Quality", "Ökologie" und "Funktionalität" - ausgezeichnet. Als Kompaktgerät vereint die Pellematic Smart eine Pelletsheizung mit Brennwerttechnik und Solarthermie. Sowohl der Pufferspeicher als auch die gesamte Heizungshydraulik sind bei einer Aufstellfläche von 1,5 m² integriert.

ÖkoFEN: Hochwasserhilfe & Vorzeigeprojekt OEC-News: September 2013

Auf der Aussichtswarte am Ameisberg im Bezirk Rohrbach werden mit einer neuen ÖkoFEN-Pelletsheizung 250 m² Wohnraum und Betriebsfläche inklusive Warmwasser mit einer Leistung von 35 kW geheizt. Dadurch können die Heizkosten gegenüber der bisherigen Ölheizung um die Hälfte gesenkt sowie 15 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden.
ÖkoFEN hat kürzlich die 50.000ste Pellematic Pelletsheizung ausgeliefert. Aufgrund der Hochwassersituation kurzfristig entschieden, diese einer vom Hochwasser betroffenen Familie zu spenden.

ÖkoFEN: Pellets-Brennwerttechnik seit 10 Jahren OEC-News: April 2013

2003 startete ÖkoFEN mit der Entwicklung der Pellets-Brennwerttechnik. Brennwertsysteme nutzen die im Abgas enthaltene Kondensationswärme. Seit 2010 sorgt bei ÖkoFEN ein Wärmetauscher aus Carbon für die zusätzliche Nutzung der Abgaswärme. Der aktuelle ÖkoFEN-Brennwertkessel Pellematic Smart integriert Schichtspeicher, Pelletsbrenner und die gesamte Heizungsinstallation in einem Gerät.

ÖkoFEN: EnergieGenie für Pellematic Smart_e OEC-News: April 2013

ÖkoFEN wurde für die stromproduzierende Pelletsheizung Pellematic Smart_e mit dem Innovationspreis "EnergieGenie 2013" ausgezeichnet. Die Pellematic Smart_e nutzt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Der Stirlingmotor ist zusammen mit dem serienmäßig integrierten Pellets-Brennwertmodul in einem Schichtspeicher mit 600 Liter Volumen eingebaut. Das System hat 14 kW thermische und 1 kW elektrische Leistung.

ÖkoFEN-Container versorgt Dorf in Italien mit Wärme OEC-News: Jänner 2013

ÖkoFEN lieferte den größten Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte nach Farra d'Alpago (Norditalien). Der Ort mit rund 3.000 Einwohner/innen beheizt nun durch eine komplett vorgefertigte Nahwärme-Zentrale mit 8 Pelletsheizungen in 2 großen Holzcontainern die öffentlichen Gebäude (Gemeindeamt, 2 Schulen, Kindergarten, Turnhalle). Die neue Nahwärme-Zentrale verfügt über einen eigenen Container für die großen Pufferspeicher sowie eine Solar-Übergabestation und spart jährlich über 100 Tonnen CO2 sowie 46.000 Euro an Heizkosten ein.

15 Jahre ÖkoFEN: 1997 - 2012 OEC-News: Jänner 2013

Vor 15 Jahren, im Jänner 1997, wurde die erste vollautomatische Pelletsheizung von ÖkoFEN auf den Markt gebracht. Produziert wurde auftragsbezogen in einem zur Schlosserei umgebauten Kuhstall. Heute verfügt ÖkoFEN über eine moderne Produktion und beschäftigt europaweit rund 300 Mitarbeiter/innen. Über 45.000 Pelletsheizungen wurden bisher an Industrie-, Gewerbe- und Privatkunden ausgeliefert. Der Exportanteil von ÖkoFEN liegt bei über 83 %.

ÖkoFEN: Innovationspreis und Marktexpansion OEC-News: Oktober 2012

Der Heizkreisregler Pelletronic Touch wurde bei den Plus X Award 2012 in vier Kategorien prämiert und zum besten Produkt des Jahres gekürt. Nach dem Bau einiger großer Pelletswerke in Russland sieht ÖkoFEN dort großes Potential für seine Produkte. Ecotek, Tochterunternehmen eines Moskauer Immobilienunternehmens, ist als exklusiver ÖkoFEN Vertriebspartner in Russland tätig. Erste Referenzanlagen wurden u.a. in einem Kaufhaus in Moskau realisiert.

AMS & ÖkoFEN: Sporthalle in Passivbauweise OEC-News: Oktober 2012

Die Gemeinde Hagenberg hat kürzlich die erste Mehrzweckhalle in Passivbauweise in Oberösterreich errichtet. Die Energie- und Haustechnikplanung übernahm AMS Engineering und sorgte für die Optimierung der Gebäudehülle auf Passivhausstandard. Dazu wurde eine thermische Gebäudesimulation durchgeführt. Für die Raumwärme ist zusätzlich zur ÖkoFEN-Pelletsheizung mit Brennwerttechnik auf dem Dach der 2.900 m² großen Sporthalle eine ÖkoFEN-Solaranlage installiert. Auch eine Photovoltaik-Anlage wurde auf dem Dach installiert.

Produktneuheiten von ÖkoFEN OEC-News: Mai 2012

Die überarbeitete Konstruktion des Gewebetanks FleXILO Compact ermöglicht auf gleicher Fläche die Lagerung von 60 % mehr Brennstoff und kann bei Raumhöhen von nur zwei Metern eingesetzt werden. Weitere Neuigkeiten: die "Sonnen-Pelletsheizung" Pellematic Smart mit einer Leistungsgröße von 4 8 kW eignet sich für den Einsatz im Niedrigenergie- und Passivhaus, das Bedienelement Pelletronic Touch wurde um ein Online-Modul erweitert, das für Smartphones und Touch-Pads optimiert ist, und die neue Gliederbrennschale sorgt für eine effizientere Pelletsverbrennung.

ÖkoFEN in USA erfolgreich OEC-News: Mai 2012

Seit 2010 ist ÖkoFEN auch in Nordamerika vertreten und dort erfolgreich: Wurden 2010 insgesamt knapp 100 Pelletskessel installiert, so waren es 2011 bereits über 200. Unter dem Namen AutoPellet vertreibt der ÖkoFEN-Partner Maine Energy Systems (MESys) seit 2010 die österreichischen Pelletskessel in Amerika. Um die amerikanischen Installateure mit dem Produkt vertraut zu machen, werden laufend Schulungen abgehalten - über 500 Installateure wurden bereits vor Ort geschult.

ÖkoFEN: Motorlose Umschalteinheit für Kaskaden OEC-News: März 2012

ÖkoFEN entwickelte für die Pelletsverteilung aus einem Lager auf eine Mehrkesselanlage (Kaskade mit zwei bis vier Kesseln) eine Umschalteinheit, die die Versorgung der einzelnen Kessel über nur eine Zuleitung ermöglicht. Das neue System verzichtet auf Motoren und Sensoren, die Umschaltung zwischen den einzelnen Kesseln wird nur durch die Pneumatik im Vakuum-Saugsystem geregelt.

Neuer Marketingleiter bei ÖkoFEN OEC-News: März 2012

Seit kurzem ist Mag. (FH) Gregor Schneitler aus Niederwaldkirchen Marketingleiter bei Ökofen Pelletsheizung in Niederkappel. Der 32jährige startete seine berufliche Karriere als Marketingmitarbeiter bei Fischer Ski, war anschließend unter anderem als Sportkoordinator bei der Sportunion Österreich und zuletzt als Projektleiter beim Kuratorium für Verkehrssicherheit in der Landesstelle OÖ tätig.

ÖkoFEN: Pelletskraftwerk für Zuhause OEC-News: November 2011

ÖkoFEN arbeitet derzeit intensiv an der Entwicklung einer serienreifen Strom produzierenden Pelletsheizung. Damit soll die Ökostrom-Erzeugung im eigenen Haus ermöglicht werden. Diese dezentrale Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung funktioniert mittels eines Freikolben-Stirling-Motors, der in der Pelletsheizung integriert ist und 1 kW elektrische Energie liefert, was den Großteil des Tagesstrombedarfes eines Haushalts abdeckt. Der Stirlingmotor ist wartungsfrei, langlebig, geräusch- und emissionsarm sowie CO2-neutral, wenn er mit Biomasse betrieben wird.

ÖkoFEN - Produktzertifizierung in Großbritannien OEC-News: Juli 2011

Seit 2004 ist ÖkoFEN in Großbritannien vertreten. Fehlende britische Normen verzögerten und erschwerten bisher die Zulassung zu Förderungen. Die neue im April 2011 im Parlament beschlossene Förderung unterstützt den Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energie mit 9 Pence/kWh. ÖkoFEN wurde von der Zulassungsstelle HETAS (ähnlich TÜV in Deutschland) eingeladen, gemeinsam ein Verfahren für die Zulassung von innovativen Produkten zu erarbeiten. Nur mit dieser MCS-Zertifizierung kann die neue Förderung bewilligt werden.

ÖkoFEN: Start in Kanada & Pellematic Smart im Export OEC-News: Mai 2011

Der Markteintritt in Kanada Anfang 2011 ist für ÖkoFEN sehr erfolgreich verlaufen. Eine forstwirtschaftliche Kooperative in Quebec hat bereits 75 Bestellungen für ÖkoFEN-Pelletsanlagen mit 56 kW in Auftrag gegeben.
Seit 2011 bietet ÖkoFEN die Pellematic Smart in den Exportländern an. Das Heizsystem kombiniert Pellets- und Solarwärme sowie die Heizungshydraulik auf kleinem Raum und wurde in Frankreich mit dem Innovationspreis Bois Energie 2011 ausgezeichnet.

ÖkoFEN: Neuer Graphitwärmetauscher OEC-News: Dezember 2010

Die Weiterentwicklung des ÖkoFEN Brennwert-Wärmetauschers aus Graphit sorgt für verbesserte Wärmeleiteigenschaften. Zudem verfügt Graphit über eine schmutzabweisende Oberfläche und ist resistent gegenüber schwefel- und chlorhaltigem Kondensat. Durch die Änderung der Durchströmung des Wärmetauschers, die nun im Gegenstrom erfolgt, wird eine verbesserte Selbstreinigung erreicht.

20 Jahre ÖkoFEN gefeiert OEC-News: Juli 2010

1989 gegründet, feierte ÖkoFEN am 5. Juni auf der MS Stadt Linz sein 20jähriges Bestandsjubiläum. Dem internationalen Publikum - ÖkoFEN ist in 13 europäischen Ländern aktiv - wurde ein unterhaltsames Programm geboten. GF Ing. Herbert Ortner informierte über die neuesten Innovationen des Unternehmens und den erfolgreichen Start von ÖkoFEN in den USA. In Nordamerika ist das Unternehmen seit Herbst 2009 aktiv.

EnergieGenie 2010 für ÖkoFEN OEC-News: April 2010

ÖkoFEN wurde mit dem Innovationspreis EnergieGenie 2010 für den PELLEMATIC SMART ausgezeichnet. Das neue Heizsystem kombiniert Pellets- und Solarwärme sowie die Heizungshydraulik auf geringstem Raum und ist v.a. für den Neubau von Niedrigstenergie- und Passivhäusern geeignet. Aufgrund der innovativen Pelletsbrennwerttechnik werden hohe Wirkungsgrade und geringste Emissionen erreicht.

ÖkoFEN startet erfolgreich in Amerika OEC-News: Jänner 2010

Unter dem Namen AutoPellet vertreibt der ÖkoFEN Partner Maine Energy Systems (MESys) die oberösterreichischen Pelletskessel in Amerika. Die ersten beiden Pelletsheizungen wurden bereits installiert: im Wohnhaus von Peter Donohoe in New Hampshire wurde ein Pellematic 36 kW installiert. Eine 25 kW Pelletsanlage heizt einen Neubau mit 250 m² Wohnfläche in Sunday River, Maine.

ÖkoFEN startet im Herbst 2009 in den USA OEC-News: Oktober 2009

Im Herbst 2009 startet ÖkoFEN in den USA und in weiterer Folge auch in Kanada. Ein wichtiger Schritt zum Markteintritt ist mit der Zertifizierung des Pelletskessels PELLEMATIC nach den Richtlinien des Testlabors Underwriters Laboratories (UL) erfolgt. ÖkoFEN ist derzeit in 13 Ländern in Europa vertreten, die Exportrate liegt bei 80 %.

Austria Solar Gütesiegel für ÖkoFEN OEC-News: April 2009

Im Rahmen der Energiesparmesse wurde ÖkoFEN für seine Produkte das Austria Solar Gütesiegel verliehen. Das Gütesiegel garantiert lange Garantiezeiten, mindestens zehn Jahre für die ÖkoFEN Pellesol Solarkollektoren und mindestens fünf Jahre für den ÖkoFEN Multi-Express-Speicher Pellaqua. Der Andrang für die Produkte von ÖkoFEN auf der Energiesparmesse war groß, über 1.000 Beratungen wurden durchgeführt.

ÖkoFEN auch in Tschechien vertreten OEC-News: Dezember 2008

Seit kurzem bietet ÖkoFEN seine Produktpalette auch im benachbarten Tschechien an. Aufgrund der derzeitigen Marktentwicklung gibt es hier ein enormes Potenzial. Die Firma Latop (südböhmischer Partner des OEC) mit dem Sitz in Tabor vertreibt ab sofort Pellets- und Solaranlagen von ÖkoFEN. Die Förderung für Pellets- bzw. Solaranlagen ist auch in Tschechien sehr attraktiv, sie beträgt bis zu 30 % der gesamten Investitionskosten, maximal bis zu 1.960 Euro.

Walisische Delegation bei ÖkoFEN OEC-News: Juli 2008

Im April konnte der Pelletskesselhersteller ÖkoFEN am Firmenstandort in Niederkappel Vertreter aus Politik und Wirtschaft aus Wales begrüßen. 12 Personen informierten sich über die ÖkoFEN Philosophie und den technischen Standards der Produkte.

Derzeit sind in Großbritannien rund 100 ÖkoFEN Heizanlagen in Betrieb, der Markt in Wales befindet sich im Aufbau.