Energieinstitut an der JKU Linz

Zurück
Kontaktdaten
Name:
Energieinstitut an der JKU Linz
Straße:
Altenbergerstraße 69
Ort:
A-4040 Linz
Telefon:

+43-732-2468-5656

Fax:
+43-732-2468-5651
Kontaktperson
Name:
DI Dr. Horst Steinmüller
Funktion:
Geschäftsführer
Unternehmensinformation
Unternehmenstyp:
Forschungs-/Bildungseinrichtung
Gründungsjahr:
2001
Mitarbeiter/innen:
24
Export
Exportquote:
10 %
Produkte und Dienstleistungen

Erstellung von Studien in den Bereichen Umweltökonomie und nachhaltigen Wirtschaft

News
Energieinstitut der JKU: Forum Econogy 2016 OEC-News: Dezember 2016

Im Herbst veranstaltete das Energieinstitut das Forum Econogy. Europaweit wird an neuen Strategien zur Forcierung der Energiewende gearbeitet. Wie diese auf Landes- bzw. Bundesebene aussehen und welche Hindernisse dabei gegebenenfalls zu überwinden sind, war das Thema. 10 junge Wissenschafter/innen zeigten die Palette an Fragestellungen zur Umstellung des Energiesystems auf.

Energieinstitut an der JKU: ModiSys Power OEC-News: Juni 2016

Das Forschungsprojekt "ModiSys Power" verfolgt Entwicklung und Evaluierung einer leistungsfähigen Mikro-KWK mit Thermogeneratoren für Biomassekessel, die mit geringen Anpassungen eingebaut bzw. nachgerüstet werden kann. Te+, BIOENERGY 2020+, das Institut für Experimentalphysik der JKU und das Energieinstitut an der JKU arbeiten gemeinsam an der Konzeption eines Heizsystems, bestehend aus Biomassekessel und thermoelektrischem Generator/Wärmetauscher. 

Energie Institut: Forum Econogy 2015 OEC-News: September 2015

Rund um das Thema "8.816 Tage Zeit zur Veränderung" veranstaltet das Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz das Forum Econogy, das am 9. November 2015 stattfindet. Ein zukunftsfähiges Energiesystem unterstützt und benötigt die europäische Industrie. Unter anderem wird diskutiert welche politischen Instrumente beide Anliegen unterstützen und welche Forderungen sich an die Gesellschaft ableiten lassen.

Energie Institut: Fachtagung Energierecht OEC-News: Juli 2015

Am 1. Oktober 2015 findet in den Repräsentationsräumen der Johannes Kepler Universität Linz eine Fachtagung zum Thema "Aktuelle Fragen des Energierechts" statt. Programmpunkte sind u.a. Rechtsschutz im Energieeffizienzrecht, Energiegroßhandel und die Remit-Verordnung; sowie die Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden.

Veranstaltungen 2015 des Energieinstituts an der JKU OEC-News: Mai 2015

Am 11. Mai findet die Veranstaltung "Lebens- und Wirtschaftsgrundlage Elektrizität, Blackoutprävention und -intervention im österreichischen Stromnetz" im Haus der Industrie in Wien statt.
Der dreisemestrige Universitätslehrgang "Energiemanagement" soll diesen Herbst zum vierten Mal starten.
Die Fachtagung "Aktuelle Fragen des Energierechts" wird am 1. Oktober im Uni Center der Johannes Kepler Universität Linz organisiert.

Forum Econogy, 17. November 2014 OEC-News: Dezember 2014

Zur Forderung "9.176 Tage zur Veränderung" veranstaltete das Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz das Forum Econogy, das am 17. November 2014 stattfand. Die Veranstaltung hatte das Ziel, das zukünftige Energiesystem sowohl im ganzheitlichen Sinne als auch in seinen Details zu erfassen. 140 Expert/innen aus dem In- und Ausland, die die Themen "Mensch & Energie", "Produkt & Marktdesign" und "Klimaziele 2030" diskutierten, nahmen an dem Forum teil.

Informationsabend Uni-Lehrgang "Energiemanagement" OEC-News: Mai 2012

Diesen Herbst startet zum dritten Mal der dreisemestrige Universitätslehrgang "Energiemanagement", der praxisnah konzipiert ist und mit einem Professional Master of Science (PMSc) abgeschlossen wird. Die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden. Für Interessierte am Universitäts-Aufbaulehrgang "Energiemanagement Recht-Technik-Wirtschaft" findet am 30. Mai 2012 um 18.30 Uhr ein Informationsabend an der JKU Linz (Hochschulfondsgebäude, Raum 9904) statt.

Forschungsprojekt REG-STORE von Profactor OEC-News: Mai 2012

Im Forschungsprojekt REG-STORE ist Profactor mit seinen Partnern, der FH Oberösterreich F&E GmbH, dem Energieinstitut und LIOS, auf der Suche nach einer effizienten Methode zur Speicherung von elektrischer Energie. Das Projekt knüpft daran an, dass bestimmte Mikroorgansimen CO2 reduzieren können. Die Verwendung dieser Mikroorganismen als "Katalysatoren" für die elektrochemische CO2-Reduktion ermöglicht eine Reaktion unter niedrigenergetischen Bedingungen zu hochwertigen organischen Produkten für die Industrie und zu flüssigen oder gasförmigen Treibstoffen.

Beiträge zum Elektrizitätsrecht OEC-News: Oktober 2009

Das Energieinstitut an der JKU ist Herausgeber der Publikation "Beiträge zum Elektrizitätsrecht". Auf 289 Seiten sind Beiträge zur systematischen Darstellung des österreichischen und europäischen Elektrizitätsrechtsbestandes zu finden. Die Publikation ist zum Preis von 48 Euro beim Energieinstitut erhältlich.

Strohbioraffinierie mit JKU Energieinstitut OEC-News: Dezember 2008

In einem Projekt mit sechs österreichischen Forschungsinstituten, einem TDZ und einem deutschen Industriekonzern wird ab Jänner 2009 die Gewinnung von Flüssigtreibstoffen aus Lignocelluloserohstoffen wie Getreidestroh im Technikumsmaßstab entwickelt, und Untersuchungen zur Verwertung aller Nebenprodukte zur Herstellung von Biogas bzw. organischen Säuren durchgeführt. Die Konsortialführung wird vom Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität wahrgenommen.